SMB Mayen

BEGEGNUNG mit St.Paulinus & St. GOAR sowie dem KREUZ CHRISTI

Eindrucksvolle KAPELLENWANDERUNG führte diesmal ins MAIFELD

 

 

Region MYK.

Unsere mittlerweile 15. (!) Kapellenwanderung führte uns in diesem Jahr ins MAIFELD.

Wir starteten in MAYEN und besuchten gleich an unserer ersten Station  WELLING  zwei Gotteshäuser:

--> die Alte Kirche aus dem 13. Jhd. sowie

--> die aktuelle Pfarrkirche St. PAULINUS.

 

Nachfolgendes GRUPPENBILD der Kapellenpilger weist im Hintergrund den romanischen Bau der Alten Kirche aus.

Sie reichte ehemals als LANGHAUS bis zu ihrem quadratischen WESTTURM, der jetzt ohne Langhaus-Verbindung der heutigen Alten Kirche gegenüber steht.

 

Zur örtlichen Kirchen und Gemeinde-Geschichte wusste uns als Ortskenner Jakob ELZER interessante Informationen zu geben, ebenso auch Irmgard VALLACH.

Zuvor hatten uns Pfarrgemeinderats-Vorsitzender Franz-Josef LUNG und Dieter EBERTZ vom örtlichen Pfarrverwaltungsrat herzlich willkommen geheißen.

 

 

 

"Da die alte Kirche in Welling für die 1100 Gemeindemitglieder Mitte des 19. Jhd. zu klein geworden war, wurde ein Kirchen-Neubau (heutige St. PAULINUS-Kirche) als neugotischer Bau mit Bruchsteinen und Mayener Basalt errichtet.. Sie wurde am 12. Mai 1884 durch Weihbischof Johann Jakob KRAFT konsekriert", erfuhren die Kapellenpilger an ihrer zweiten Station in der Paulinuskirche (s. nachfolgendes Foto).

 

 

 

 

 

Zu Fuß pilgerten wir weiter nach RUITSCH und KERBEN zu den dortigen Gotteshäusern.

Die alte Dorfkirche in RUITSCH ist dem heiligen Kreuz geweiht.

Ihr größter Schatz ist ein Reliquienkreuz, in dem ein Splitter vom Kreuz Christi verwahrt sein soll (s. nachfolgende Foto-Collage).

 

 

 

 

 

 

Die alte Dorfkirche von KERBEN ist St. GOAR gewidmet, was ein Kirchenfenster belegt.

Und auch im oberen Teil des Orts-Wappens ist St. Goar enthalten. Der untere Teil bezieht sich hingegen auf den Evangelisten St. Markus, dem Patron der Minkelfelder Kirche.

 

Mit Gesang und Gebet  verabschiedeten wir uns von unseren Kirchen-Stationen. Mit einem abschließenden gemütlichen Beisammensein in der Gemeindehalle von KERBEN beendeten wir unseren Kapellen- Pilgertag als eindrucksvolles Gemeinschafts-Erlebnis.

 

Allen, die hierzu beigetragen haben, gilt unser aller tief empfundener Dank!


Dazu gehört natürlich auch das "Versorgungsteam" unserer St.-Matthias-Bruderschaft, das uns  unterwegs und beim Abschluss in der Gemeindehalle "stärkend zur Seite stand"...!

 

 Lasst uns auch weiterhin gute gemeinsame Wege gehen!  - Dieter Preß -

 

PS: PRESSe-REAKTION zur Kapellenwanderung anklickbar  -->  HIER !

 

 

 

 

 

 

Zurück

Die SMB
bietet Dir
Alternative
für Dein
Leben